Einzelner Beleg mit mehreren Debitoren- oder Kreditorendatensätzen


Um unerwünschte Probleme bei zukünftigen Ausgleichen für diese Buchung zu vermeiden, sollten anstatt eines Belegs mehrere Belege in die Erfassung zur Aufzeichnung der Saldierungsbuchungen eingegeben werden. Die Kommission teilt der betreffenden Person mit, dass sie ein Anrecht darauf hat, die Unterlagen einzusehen. Delphi Cookbook, Second Edition. Abschreibungen, die auf den im Zusammenhang mit der Zollanmeldung vorgelegten Ausfuhrlizenzen vorgenommen wurden, werden für ungültig erklärt.

Featured Documents


Die Unterlagen sind offensichtlich unvollständig, da sie nichts enthalten, das eine Prüfung des Falls durch die Kommission rechtfertigt. Noch während der Prüfung durch die Kommission hat der Mitgliedstaat neue Informationen vorgelegt, die die Sachlage oder die rechtliche Würdigung des Falls grundlegend verändern. Die Kommission teilt der betreffenden Person mit, dass sie ein Anrecht darauf hat, die Unterlagen einzusehen.

Die betreffende Person wird von dieser Fristverlängerung unterrichtet. Die Dauer dieser Verlängerung darf ihrerseits neun Monate nicht überschreiten.

Die Kommission unterrichtet den Mitgliedstaat und die betreffende Person über das Datum des Beginns und Abschlusses dieser Ermittlungen. Der Mitgliedstaat, zu dem die entscheidungsbefugte Zollbehörde gehört, setzt die Kommission hierüber in Kenntnis, indem sie dieser ein Exemplar der betreffenden Entscheidung zusendet.

Folgen des Ausbleibens einer Entscheidung oder der Nichtmitteilung der Entscheidung. Eine Frist wurde um einen Zeitraum überschritten, der nicht länger war als die Verlängerung, die bei einem Antrag auf Verlängerung gewährt worden wäre. Die zollamtliche Überwachung wurde für Waren, die formal nicht in ein Versandverfahren übergeführt wurden, sich zuvor jedoch in vorübergehender Verwahrung oder in einem besonderen Verfahren zusammen mit Waren befanden, die formal in dieses Versandverfahren übergeführt wurden, wieder hergestellt.

In Bezug auf Waren, die in ein anderes besonderes Verfahren als das Versandverfahren oder das Freizonenverfahren übergeführt wurden, oder Waren, die sich in vorübergehender Verwahrung befinden, wurden in der Zollanmeldung zur Erledigung des Verfahrens oder zur Beendigung der vorübergehenden Verwahrung fehlerhafte Angaben gemacht, die keine Auswirkung auf die Erledigung des Verfahrens oder die Beendigung der vorübergehenden Verwahrung haben.

Waren, die mit Vordruck nach dem am Juni in London unterzeichneten Abkommen zwischen den Parteien des Nordatlantikvertrags über die Rechtsstellung ihrer Truppen befördert werden;.

Waffen und militärisches Gerät, die von den für die militärische Verteidigung eines Mitgliedstaats zuständigen Behörden in das Zollgebiet der Union verbracht werden, sei es in einem Militärtransport, sei es durch eine allein für die Militärbehörden durchgeführte Beförderung;.

Waren, die nach dem Wiener Übereinkommen vom April über diplomatische Beziehungen, dem Wiener Übereinkommen vom April über konsularische Beziehungen, anderen Konsularübereinkommen oder dem New Yorker Übereinkommen vom Dezember über Sondermissionen zollbefreit sind;. Waren, die zum Einbau als Teile von oder Zubehör zu diesen Schiffen und Luftfahrzeugen geliefert wurden;.

Waren, die zum Betrieb von Motoren, Maschinen und sonstigen Geräten dieser Schiffe und Luftfahrzeuge geliefert wurden;. Dezember nicht erforderlich für Waren in Postsendungen, deren Gewicht Gramm nicht übersteigt. Wurden Waren in Postsendungen, deren Gewicht Gramm übersteigt, in das Zollgebiet der Union verbracht, ohne dass eine summarische Eingangsanmeldung abgegeben wurde, werden keine Sanktionen verhängt.

Bei Gestellung der Waren wird eine Risikoanalyse vorgenommen, soweit verfügbar anhand der diese Waren betreffenden Anmeldung zur vorübergehenden Verwahrung oder der Zollanmeldung. Die Kommission überprüft bis zum Dezember die Situation von Waren in Postsendungen nach diesem Absatz, um jene Anpassungen vorzunehmen, die sich als notwendig erweisen, um die Nutzung elektronischer Mittel bei der Beförderung von Waren durch Postbetreiber zu berücksichtigen.

Fristen für die Abgabe der summarischen Eingangsanmeldung bei Beförderung auf dem Seeweg. Werden Waren auf dem Seeweg in das Zollgebiet der Union verbracht, ist die summarische Eingangsanmeldung innerhalb folgender Fristen abzugeben:. Fristen für die Abgabe der summarischen Eingangsanmeldung bei Beförderung auf dem Luftweg. Der Mindestdatensatz der summarischen Eingangsanmeldung ist spätestens vor dem Verladen der Waren in das Luftfahrzeug, in dem sie in das Zollgebiet der Union gebracht werden sollen, einzureichen.

Fristen für die Abgabe der summarischen Eingangsanmeldung bei Beförderung auf dem Schienenweg. Werden Waren auf dem Schienenweg in das Zollgebiet der Union verbracht, ist die summarische Eingangsanmeldung innerhalb folgender Fristen abzugeben:. Fristen für die Abgabe der summarischen Eingangsanmeldung bei Beförderung im kombinierten Verkehr.

Werden Waren mit einem Beförderungsmittel in das Zollgebiet der Union verbracht, das selbst auf einem aktiven Beförderungsmittel befördert wird, entspricht die Frist für die Abgabe der summarischen Eingangsanmeldung der für das aktive Beförderungsmittel geltenden Frist. Fristen für die Abgabe der summarischen Eingangsanmeldung im Falle höherer Gewalt. Gehören zu dem Konnossement keine sonstigen Konnossemente und stellt der im Konnossement angegebene Empfänger der das Konnossement ausstellenden Person nicht die für die summarische Eingangsanmeldung erforderlichen Angaben zur Verfügung, so legt der Empfänger diese Angaben der ersten Eingangszollstelle vor.

Vorlage von Angaben der summarischen Eingangsanmeldung durch andere Personen in spezifischen Fällen der Beförderung auf dem Luftweg. Wurde der betreffende Ort bereits für den Betrieb eines Verwahrungslagers zugelassen, ist eine solche Zulassung nicht erforderlich. Datumsangabe und Angaben zu den Zollpapieren der verwahrten Waren sowie alle sonstigen Unterlagen über die vorübergehende Verwahrung der Waren;. Sind die Aufzeichnungen nicht Teil der Hauptbuchhaltung für Zollzwecke, enthalten die Aufzeichnungen eine Bezugnahme auf die Hauptbuchhaltung für Zollzwecke.

Diese Befreiung gilt jedoch nicht, wenn Waren zwischen Verwahrungslagern befördert werden. Verwahrte Waren, die eine Gefahr darstellen oder andere Waren schädigen könnten oder aus anderen Gründen besondere Einrichtungen benötigen, werden in speziell für sie ausgestatteten Verwahrungslagern gelagert.

Zollrechtlicher Status von Waren. Erzeugnisse der Seefischerei und andere Meereserzeugnisse, die im Zollgebiet der Union von Schiffen, die eine Drittlandsflagge führen, gefangen oder gewonnen wurden. Bestehen nach Auffassung der Zollbehörden Zweifel, ob die Waren diese Voraussetzungen erfüllen, ist ihr zollrechtlicher Status nachzuweisen. Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren.

Auf Antrag der betreffenden Person kann die Zollstelle in begründeten Fällen eine längere Geltungsdauer des Nachweises festlegen.

Nachweise, die mit anderen Mitteln als denen der elektronischen Datenverarbeitung übermittelt werden. Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren bei Reisenden, die keine Wirtschaftsbeteiligten sind. Ein Reisender, der kein Wirtschaftsbeteiligter ist, kann einen Antrag auf Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren auf Papier stellen.

Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren durch Vorlage einer Rechnung oder eines Beförderungspapiers. Juni in London unterzeichneten Abkommen zwischen den Parteien des Nordatlantikvertrags über die Rechtsstellung ihrer Truppen befördert, kann der Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren mit anderen Mitteln als denen der elektronischen Datenverarbeitung übermittelt werden.

Von einem zugelassenen Aussteller ausgestellter Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren. Erleichterung der Ausstellung eines Nachweises durch einen zugelassenen Aussteller. Sondervorschriften für Erzeugnisse der Seefischerei und aus solchen Erzeugnissen gewonnene oder hergestellte Waren. Zollrechtlicher Status von Erzeugnissen der Seefischerei und aus solchen Erzeugnissen gewonnenen oder hergestellten Waren. Nachweis des zollrechtlichen Status von Erzeugnissen der Seefischerei und aus solchen Erzeugnissen gewonnenen oder hergestellten Waren.

Bei der Umladung von Erzeugnissen und Waren nach Artikel Absatz 1 Buchstaben d und e in Schiffe, die keine Fischereifahrzeuge oder Fabrikschiffe der Union sind, wird der zollrechtliche Status von Unionswaren durch einen Ausdruck der Umladeerklärung des übernehmenden Schiffes sowie einen Ausdruck des Fischereilogbuchs, der Umladeerklärung oder der VMS-Daten des Fischereifahrzeugs der Union oder Fabrikschiffes der Union, von dem die Erzeugnisse oder Waren umgeladen wurden, nachgewiesen.

Bei mehreren Umladungen ist auch ein Ausdruck aller Umladeerklärungen vorzulegen. Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren bei Erzeugnissen der Seefischerei und anderen Meereserzeugnissen, die im Zollgebiet der Union von Schiffen, die eine Drittlandsflagge führen, gefangen oder gewonnen wurden.

Der Nachweis des zollrechtlichen Status von Unionswaren bei Erzeugnissen der Seefischerei und anderen Meereserzeugnissen, die im Zollgebiet der Union von Schiffen, die eine Drittlandsflagge führen, gefangen oder gewonnen wurden, kann durch einen Ausdruck des Fischereilogbuchs nachgewiesen werden.

Erzeugnisse und Waren, die umgeladen und durch ein Land oder Gebiet befördert werden, das nicht zum Zollgebiet der Union gehört. Überführung von Waren in ein Zollverfahren. Die Waren werden von dem steuerlichen Sondergebiet aus in einen anderen Teil des Zollgebiets der Union, der kein steuerliches Sondergebiet ist, innerhalb desselben Mitgliedstaats versandt;. Beförderungsmittel, die im Zollgebiet der Union zugelassen sind und wiedereingeführt werden sollen, sowie Ersatzteile, Zubehör und Ausrüstungen für diese Fahrzeuge;.

Briefsendungen gelten beim Ausgang aus dem Zollgebiet der Union als zur Ausfuhr oder Wiederausfuhr angemeldet. Waren, für die Förmlichkeiten im Hinblick auf die Gewährung von Ausfuhrerstattungen oder finanziellen Vergünstigungen bei der Ausfuhr im Rahmen der Gemeinsamen Agrarpolitik erfüllt wurden;. Waren, für die ein Antrag auf Erstattung der Zölle oder sonstigen Abgaben gestellt wird;.

Vorschriften für alle Zollanmeldungen. Abschreibungen, die auf den im Zusammenhang mit der Zollanmeldung vorgelegten Ausfuhrlizenzen vorgenommen wurden, werden für ungültig erklärt. Bedingungen für die Erteilung von Bewilligungen für die Anschreibung in der Buchführung des Anmelders. Inhaber von Bewilligungen für die Eigenkontrolle dürfen unter zollamtlicher Überwachung die Einhaltung von in der Bewilligung festgelegten Verboten und Beschränkungen kontrollieren.

Gilt das betreffende Zollkontingent vor der Überlassung von Waren, die Gegenstand eines Antrags auf die Gewährung eines Zollkontingents sind, nicht als kritisch, so hängt die Überlassung der Waren nicht von einer Sicherheitsleistung für diese Waren ab.

Überlassung zum zollrechtlich freien Verkehr. Die Wiegenachweise für Bananen können unter Verwendung anderer Mittel als der elektronischen Datenverarbeitung erstellt und eingereicht werden. Befreiung von den Einfuhrabgaben. Waren, die bei der Wiedereinfuhr als im denselben Zustand wie bei der Ausfuhr befindlich gelten. Waren, die in das Zollgebiet der Union zurückverbracht werden, weil sie oder das Beförderungsmittel, auf dem sie sich befanden, vor der Lieferung an den Empfänger beschädigt worden sind bzw.

Waren, die ursprünglich zum Verbrauch oder Verkauf auf einer Messe, einer Ausstellung oder einer ähnlichen Veranstaltung ausgeführt, aber nicht verbraucht oder verkauft worden sind;. Waren, die nicht an den Empfänger geliefert werden konnten, weil dieser den der Ausfuhr zugrunde liegenden Vertrag aus tatsächlichen oder rechtlichen Gründen nicht erfüllen konnte;. Waren, die aufgrund von Naturereignissen oder von politischen oder sozialen Ereignissen nicht an den Empfänger geliefert werden konnten oder die dieser erst nach Ablauf der vertraglichen Lieferfrist erhalten hat;.

In diesem Fall unterrichten die Zollbehörden den Anmelder hiervon unverzüglich nach der Gestellung der Waren. Erforderliche Unterlage für eine mündliche Zollanmeldung zur vorübergehenden Verwendung.

Entscheidung über den Antrag. Fälle, in denen die wirtschaftlichen Voraussetzungen für die aktive Veredelung als erfüllt gelten. Nichtverfügbarkeit von in der Union hergestellten Waren, die denselben 8-stelligen KN-Code, die gleiche Handelsqualität und die gleichen technischen Merkmale besitzen wie die Waren, die für die beabsichtigten Veredelungsvorgänge eingeführt werden sollen;.

Preisunterschiede zwischen in der Union hergestellten Waren und den Waren, die eingeführt werden sollen, wenn vergleichbare Waren nicht verwendet werden können, weil sie das geplante Geschäft wegen ihres Preises unwirtschaftlich machen würden;.

Waren auf einer höheren Verarbeitungsstufe als die in die aktive Veredelung übergeführten Nicht-Unionswaren, sofern der wesentliche Teil der Veredelung, der die Ersatzwaren unterzogen werden, im Betrieb des Bewilligungsinhabers oder in einem anderen Betrieb für Rechnung des Bewilligungsinhabers durchgeführt wird;.

Waren mit technischen Merkmalen, die denen der Waren ähneln, die sie ersetzen, vorausgesetzt, sie weisen denselben 8-stelligen Code der Kombinierten Nomenklatur und die gleiche Handelsqualität auf. Die Überwachungszollstelle kann jedoch von der Verpflichtung zur Vorlage der Abrechnung absehen, wenn sie diese für nicht erforderlich hält. Standardinformationsaustausch und Verpflichtungen des Inhabers einer Bewilligung für die Inanspruchnahme einer Veredelung. Zollanmeldung zur Überlassung zum zollrechtlich freien Verkehr nach passiver Veredelung;.

Angaben, die eine eindeutige Feststellung anderer Zollpapiere als Zollanmeldungen, von anderen für die Überführung von Waren in ein besonderes Verfahren relevanten Unterlagen und von anderen für die betreffende Erledigung des Verfahrens relevanten Unterlagen ermöglichen;. Angaben über übliche Behandlungen und gegebenenfalls die neue zolltarifliche Einreihung, die sich aus diesen üblichen Behandlungen ergibt;.

Beförderung von Waren zwischen verschiedenen Orten innerhalb des Zollgebiets der Union. Zollrechtlicher Status von Tieren, die von in ein besonderes Verfahren übergeführten Tieren geboren werden.

Externes und internes Versandverfahren. Externes und internes Unionsversandverfahren. Anwendung des Übereinkommens über ein gemeinsames Versandverfahren in bestimmten Fällen. Beantragung des Status eines zugelassenen Versenders für die Überführung von Waren in das Unionsversandverfahren. Bewilligung des Status eines zugelassenen Versenders für die Überführung von Waren in das Unionsversandverfahren. Beantragung des Status eines zugelassenen Empfängers für den Empfang von im Unionsversandverfahren beförderten Waren.

Bewilligung des Status eines zugelassenen Empfängers für den Empfang von im Unionsversandverfahren beförderten Waren. Bewilligung zur Verwendung einer Versandanmeldung mit verringerten Datenanforderungen. Warenbeförderungen im Luft- und im Seeverkehr, wenn als Versandanmeldung kein elektronisches Beförderungsdokument verwendet wird.

Bewilligung zur Verwendung eines elektronischen Beförderungsdokuments als Versandanmeldung für den Luftverkehr. Bewilligung zur Verwendung eines elektronischen Beförderungsdokuments als Versandanmeldung für den Seeverkehr. Bewilligungen für den Betrieb von Lagerstätten zur Zolllagerung von Waren werden unter der Voraussetzung erteilt, dass die Lagerstätten nicht für den Einzelverkauf genutzt werden, es sei denn, der Verkauf von Waren erfolgt.

Wenn Waren eine Gefahr darstellen, andere Waren schädigen können oder aus anderen Gründen besondere Einrichtungen benötigen, kann in der Bewilligung für den Betrieb von Lagerstätten zur Zolllagerung von Waren festgelegt werden, dass die Waren nur in speziell für sie ausgestatteten Lagerstätten gelagert werden dürfen. In der Bewilligung für den Betrieb von Lagerstätten zur Zolllagerung von Waren ist anzugeben, für welche der folgenden Arten von Zolllagern die Bewilligung gilt:.

Vorbehaltlich gegenteiliger Bestimmungen werden Bewilligungen für die Inanspruchnahme der vorübergehenden Verwendung unter der Voraussetzung erteilt, dass der Zustand der in das Verfahren übergeführten Waren unverändert bleibt.

Für Ersatzteile, Zubehör und Ausrüstung für Paletten wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt, wenn sie vorübergehend eingeführt wurden, um gesondert oder als Teil von Paletten wiederausgeführt zu werden. Bezeichnung des Eigentümers oder Betreibers, entweder durch vollen Namen oder mittels eines gängigen Identifikationssystems, nicht aber in Form von Sinnbildern wie Emblemen oder Flaggen;. Diese Person muss den Zollbehörden auf Anfrage ausführliche Informationen über die Bewegungen jedes zur vorübergehenden Verwendung zugelassenen Containers übermitteln, darunter Angaben zu Zeitpunkt und Ort der Überführung in das Verfahren und der Erledigung des Verfahrens.

Für Ersatzteile, Zubehör und Ausrüstung für Container wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt, wenn sie vorübergehend eingeführt wurden, um gesondert oder als Teil von Containern wiederausgeführt zu werden. Voraussetzungen für die Gewährung der vollständigen Befreiung von den Einfuhrabgaben für Beförderungsmittel. In diesem Fall wird die Bewilligung dieser anderen Person erteilt. Für Ersatzteile, Zubehör und Ausrüstung für Beförderungsmittel wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt, wenn sie vorübergehend eingeführt wurden, um gesondert oder als Teil von Beförderungsmitteln wiederausgeführt zu werden.

Voraussetzungen für die Gewährung der vollständigen Befreiung von den Einfuhrabgaben an im Zollgebiet der Union ansässige Personen. Im Zollgebiet der Union ansässige Personen können die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben in Anspruch nehmen, sofern eine der folgenden Voraussetzungen erfüllt ist:.

Solchen Personen werden aufgrund eines Abkommens, nach dem jede Person im Rahmen des Abkommens die Fahrzeuge des anderen verwenden darf, Schienenbeförderungsmittel zur Verfügung gestellt;. Die Verwendung von Beförderungsmitteln durch natürliche Personen, die ihren gewöhnlichen Wohnsitz im Zollgebiet der Union haben. Der eigene Gebrauch des Beförderungsmittels ist gestattet für Fahrten zwischen Arbeitsplatz und Wohnort des Beschäftigten oder für die Ausführung einer im Arbeitsvertrag der betreffenden Person vorgesehenen beruflichen Aufgabe.

Die Zollbehörden können von der Person, die das Beförderungsmittel verwendet, die Vorlage einer Kopie des Arbeitsvertrags verlangen. Fristen für die Erledigung der vorübergehenden Verwendung von Beförderungsmitteln und Containern. Die Erledigung der vorübergehenden Verwendung von Beförderungsmitteln und Containern muss innerhalb der folgenden Fristen ab dem Zeitpunkt der Überführung der Waren in das Verfahren erfolgen:. Als Zeitpunkt der Ankunft im Zollgebiet der Union gilt das Datum des Abschlusses des Mietvertrags, in dessen Rahmen das Beförderungsmittel bei seiner Ankunft in diesem Gebiet verwendet wurde, es sei denn, der tatsächliche Ankunftszeitpunkt wurde nachgewiesen.

Andere Waren als Beförderungsmittel, Paletten und Container. Persönliche Gebrauchsgegenstände und zu Sportzwecken verwendete Waren, die von Reisenden eingeführt werden. Für Betreuungsgut für Seeleute wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben in folgenden Fällen bewilligt:. Die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben wird für die folgenden zur Verwendung in Grenzzonen bestimmten Waren gewährt:. Ausrüstung, die in einer Grenzzone eines Drittlandes ansässigen Personen gehört und von diesen verwendet wird, wobei die Grenzzone des Drittlandes an die Grenzzone in der Union angrenzt, in der die Waren verwendet werden sollen;.

Waren, die in einer solchen Grenzzone in der Union unter der Verantwortung staatlicher Behörden für den Bau, die Reparatur oder die Wartung von Infrastrukturen verwendet werden. Für die folgenden Waren wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt:. Ton-, Bild- oder Datenträger, die kostenlos zur Verfügung gestellt und zu Vorführzwecken vor dem Verkauf, zur Herstellung von Tonspuren, zur Synchronisation oder zur Wiedergabe verwendet werden;.

Für pädagogisches Material und wissenschaftliche Ausrüstung wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:. Für Formen, Matrizen, Klischees, Zeichnungen, Modelle und ähnliche Gegenstände wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:.

Für Spezialwerkzeuge und -instrumente wird die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt, wenn die folgenden Bedingungen erfüllt sind:. Die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben wird für Waren in einer der folgenden Situationen gewährt:. Die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben wird für Austauschproduktionsmittel gewährt, die einem Kunden vom Lieferanten oder Ausbesserer bis zur Lieferung oder Reparatur gleichartiger Waren vorübergehend zur Verfügung gestellt werden.

In Ausnahmefällen können die Zollbehörden die vollständige Befreiung von den Einfuhrabgaben für Waren gewähren, die auf anderen Veranstaltungen ausgestellt oder verwendet werden sollen oder auf solchen anderen Veranstaltungen aus in die vorübergehende Verwendung übergeführten Waren gewonnen werden.

Die Waren werden gelegentlich und für eine Dauer von nicht mehr als drei Monaten eingeführt;. Eine Bewilligung für die Endverwendung wird unter der Voraussetzung erteilt, dass der Inhaber der Bewilligung zusagt, einer der folgenden Verpflichtungen nachzukommen:.

Die Beschaffenheit oder der Zustand der Waren zum Zeitpunkt ihrer Überführung in die Veredelung kann nach der Veredelung in wirtschaftlich lohnender Weise nicht wiederhergestellt werden;. Diese Frist darf sechs Monate nicht überschreiten. Auf Antrag des Bewilligungsinhabers kann die Frist noch nach ihrem Ablauf verlängert werden, vorausgesetzt die Gesamtfrist beträgt nicht mehr als ein Jahr.

Wird die passive Veredelung für Reparaturzwecke beantragt, müssen die Waren der vorübergehenden Ausfuhr zur Reparatur geeignet sein und darf das Verfahren nicht in Anspruch genommen werden, um die Leistungsfähigkeit der Waren zu verbessern.

Förmlichkeiten vor dem Ausgang von Waren. Waffen und militärisches Gerät, die von den für die militärische Verteidigung eines Mitgliedstaats zuständigen Behörden aus dem Zollgebiet der Union verbracht werden, sei es in einem Militärtransport, sei es durch eine allein für die Militärbehörden durchgeführte Beförderung;. Waren, für die nach dem Wiener Übereinkommen vom April über konsularische Beziehungen oder anderen Konsularübereinkommen oder dem New Yorker Übereinkommen vom Dezember über Sondermissionen eine Zollbefreiung beantragt werden kann;.

Förmlichkeiten beim Ausgang von Waren. Mitteilungen über Abweichungen zwischen den angemeldeten und zur Ausfuhr überlassenen Waren einerseits und den gestellten Waren andererseits. Zur Bestätigung des Ausgangs der Waren kann der Ausfuhrzollstelle mit anderen Mitteln als denen der elektronischen Datenverarbeitung der Nachweis erbracht werden, dass die Waren das Zollgebiet der Union verlassen haben.

Wurden Waren ohne eine Ausfuhr- oder Wiederausfuhranmeldung aus dem Zollgebiet der Union verbracht, obwohl eine solche Anmeldung erforderlich gewesen wäre, können andere Mittel als die der elektronischen Datenverarbeitung genutzt werden, um diese Ausfuhr- oder Wiederausfuhranmeldung rückwirkend abzugeben. Mai gültig sind und deren Geltungsdauer nicht befristet ist, werden neu bewertet.

Mai gültig sind, bleiben wie folgt gültig:. Bewilligungen mit befristeter Geltungsdauer bis zum Ende dieses Zeitraums oder bis zum 1. Mai , je nachdem, welcher Zeitpunkt der frühere ist;. Geltungsdauer von Entscheidungen über verbindliche Auskünfte, die am 1.

Mai bereits in Kraft sind. Entscheidungen über verbindliche Auskünfte, die am 1. Mai bereits in Kraft sind, bleiben für den in ihnen genannten Zeitraum gültig.

Eine solche Entscheidung ist ab dem 1. Mai sowohl für die Zollbehörden als auch für den Inhaber der Entscheidung bindend. Geltungsdauer von Entscheidungen zur Gewährung eines Zahlungsaufschubs, die am 1. Anwendung von Bewilligungen und Entscheidungen, die am 1. Mai gültig, so werden sie ab dem 1. Mai , je nachdem, welcher Zeitpunkt der frühere ist.

Diese Verordnung ist in allen ihren Teilen verbindlich und gilt unmittelbar in jedem Mitgliedstaat. L vom L 23 vom November über das gemeinsame Mehrwertsteuersystem ABl. L 9 vom L vom 7. April zur über die Handelsregelung für bestimmte aus landwirtschaftlichen Erzeugnissen hergestellte Waren und zur Aufhebung der Verordnungen EG Nr. Juli über gemeinsame Durchführungsvorschriften für Ausfuhrerstattungen bei landwirtschaftlichen Erzeugnissen ABl. Einleitende Bemerkungen zu den Datenanforderungstabellen für Anträge und Entscheidungen.

Die in diesem Anhang festgelegten Datenanforderungen gelten sowohl für Anträge und Entscheidungen, die mit Mitteln der elektronischen Datenverarbeitung erstellt werden, als auch für Anträge und Entscheidungen in Papierform. Datenelemente, die für mehrere Anträge und Entscheidungen verwendet werden können, sind in der Datenanforderungstabelle in Titel I Kapitel 1 dieses Anhangs aufgeführt.

Der Status des in den Datenanforderungstabellen festgelegten Datenelements wird durch die in Kapitel 2 der Titel I bis XXI näher erläuterten spezifischen Vorschriften für die einzelnen Datenelemente nicht berührt. Sofern für das betreffende Datenelement nicht anders vermerkt, können die in der jeweiligen Datenanforderungstabelle aufgeführten Datenelemente sowohl für Anträge als auch für Entscheidungen verwendet werden.

Der in der nachstehenden Datenanforderungstabelle aufgeführte Status wirkt sich nicht auf die Tatsache aus, dass bestimmte Daten nur dann anzugeben sind, wenn es die Umstände erfordern. Antrag und Bewilligung in Bezug auf den Status des zugelassenen Wirtschaftsbeteiligten.

Antrag und Bewilligung in Bezug auf den Aufschub der Zahlung der geschuldeten Abgaben, sofern die Erlaubnis nicht für einen Einzelvorgang gewährt wird.

Förmlichkeiten im Zusammenhang mit der Ankunft der Waren. Antrag und Bewilligung in Bezug auf die Inanspruchnahme der vorübergehenden Verwendung. Antrag und Bewilligung in Bezug auf die Inanspruchnahme der vorübergehenden Verwendung, der Endverwendung, der aktiven oder passiven Veredelung in Situationen, in denen Artikel anzuwenden ist.

Antrag und Bewilligung in Bezug auf die Verwendung einer Versandanmeldung mit verringertem Datensatz. Antrag und Bewilligung in Bezug auf die Verwendung eines elektronischen Beförderungsdokuments als Zollanmeldung. Zeichen in den Feldern. Fakultativ für die Mitgliedstaaten: Es liegt im Ermessen der Mitgliedstaaten, diese Daten zu verlangen. Fakultativ für den Antragsteller: Es liegt im Ermessen des Antragstellers, diese Daten bereitzustellen; die Mitgliedstaaten können sie nicht verlangen.

Sonstige Anträge und Entscheidungen in Bezug auf vorliegende verbindliche Auskünfte. Person, die für das antragstellende Unternehmen verantwortlich ist oder die Kontrolle über seine Leitung ausübt. This site uses cookies to improve your browsing experience. Would you like to keep them? Skip to main content. This document is an excerpt from the EUR-Lex website. EU case law Case law Digital reports Directory of case law. Need more search options?

Use the Advanced search. Help Print this page. Expand all Collapse all. Languages, formats and link to OJ. To see if this document has been published in an e-OJ with legal value, click on the icon above For OJs published before 1st July , only the paper version has legal value.

Vertrag über die Arbeitsweise der Europäischen Union Legal basis: Juni in Istanbul unterzeichnete Übereinkommen über die vorübergehende Verwendung; 5. Oktober zur Festlegung des Zollkodex der Union; 7. Im Fall der passiven Veredelung ist die Frist für die Erledigung die Frist, in der vorübergehend ausgeführte Waren als Veredelungserzeugnisse wieder in das Zollgebiet der Union eingeführt und zum zollrechtlich freien Verkehr überlassen werden dürfen, damit eine vollständige oder teilweise Befreiung von den Einfuhrabgaben gewährt werden kann; Juli unter der Schirmherrschaft der Vereinten Nationen angenommenen Weltpostvertrags befördert werden; Ausschuss eingereiht werden; b im Rahmen der Endverwendung oder der aktiven Veredelung Waren oder Erzeugnisse, die Veredelungserzeugnisse ohne oder mit nur geringem wirtschaftlichen Wert sind und nicht ohne weitere Be- oder Verarbeitung verwendet werden können; Er kann als Vomhundertsatz des Ab-Werk-Preises des Erzeugnisses oder als Vomhundertteil des Nettogewichts dieser verwendeten Vormaterialien aus einer bezeichneten Gruppe von Kapiteln, einem bezeichneten Kapitel, einer bezeichneten Position oder einer bezeichneten Unterposition ausgedrückt werden; Argentinien, Brasilien, Paraguay und Uruguay.

Sie können diese widerrufen, wenn der Bewilligungsinhaber a von der Bewilligung in unzulässiger Weise Gebrauch macht oder b eine der sonstigen Bedingungen dieses Unterabschnitts, des Unterabschnitts 2 und aller sonstigen Vorschriften über die Anwendung der Ursprungsregeln nicht erfüllt. Die in den Veredelungserzeugnissen als enthalten erachtete Menge der in die aktive Veredelung übergeführten Waren, für die eine Zollschuld entstanden ist, ist zu bestimmen, indem auf die Gesamtmenge der in die aktive Veredelung übergeführten Waren ein Prozentsatz angewandt wird, der sich aus der Multiplikation folgender Faktoren ergibt: Juni in London unterzeichneten Abkommen zwischen den Parteien des Nordatlantikvertrags über die Rechtsstellung ihrer Truppen befördert werden; i Waffen und militärisches Gerät, die von den für die militärische Verteidigung eines Mitgliedstaats zuständigen Behörden in das Zollgebiet der Union verbracht werden, sei es in einem Militärtransport, sei es durch eine allein für die Militärbehörden durchgeführte Beförderung; j die folgenden, direkt von Offshore-Anlagen, die von einer im Zollgebiet der Union niedergelassenen Person betrieben werden, in das Zollgebiet der Union verbrachten Waren: Dezember über Sondermissionen zollbefreit sind; l an Bord von Schiffen oder Luftfahrzeugen befindliche Waren folgender Art: Mai gültig sind, bleiben wie folgt gültig: Mai bereits in Kraft sind Entscheidungen über verbindliche Auskünfte, die am 1.

Sie gilt ab dem 1. Waren in Sendungen von Privatperson an Privatperson, wenn die Sendungen i. Waren im persönlichen Gepäck von Reisenden, wenn die Sendungen i. Erzeugnisse von dort gehaltenen lebenden Tieren;. Zerlegen oder Änderung des Verwendungszwecks;. Erzeugnisse von geschlachteten Tieren, die dort geboren und gehalten wurden;. Sie führen die Flagge eines begünstigten Landes oder eines Mitgliedstaats. Sie erfüllen eine der folgenden Bedingungen: Schärfen, einfaches Schleifen oder einfaches Zerteilen;.

Die Länder der regionalen Gruppe haben sich verpflichtet, i. Bedingungen des Verbleibs der Waren im Durchfuhrland,. Der Antragsteller befindet sich in keinem Insolvenzverfahren. Waren, die für die Ausrüstung dieser Offshore-Anlagen verwendet wurden;. Vorräte, die auf den Offshore-Anlagen verwendet oder verbraucht wurden;.

Lebensmittel und andere Gegenstände zum Verbrauch oder Verkauf an Bord;. Die Verwahrungslager werden nicht für den Einzelverkauf genutzt. Hafen, in dem das Schiff den Linienverkehr aufnimmt;. Beförderungspapier für die betreffenden Waren. Passieren einer Zollstelle ohne getrennte Kontrollausgänge;. Waren, die Verboten oder Beschränkungen unterliegen;. Überlassung zum zollrechtlich freien Verkehr;. Anschreibung in der Buchführung des Anmelders;.

Zollanmeldung zur aktiven Veredelung;. Zollanmeldungen zur Erledigung der Veredelung;. Im folgenden Beispiel werden mehrere Kreditorenrechnungen im Hauptbuch auf einem einzelnen Beleg auf der Seite Allgemeine Erfassung erfasst. Diese Rechnungen werden über mehrere Kontodimensionen verteilt. Es gibt keine Möglichkeit, um anzugeben, dass der Soll von 50,00 für und der Soll von 50,00 für dazu vorgesehen sind, den Kreditorensaldo von auszugleichen.

Dies liegt daran, dass der Benutzer mehrere Kreditorendatensätze in einem einzelnen Beleg eingegeben hat. Mithilfe dieses Beispiels können wir die Auswirkung der Verwendung eines Belegs auf die nachgelagerte Ausgleichsbuchhaltung analysieren. Beachten Sie, dass der Skonto-Kontowert über alle Dimensionen von den Ausgabekonten des Rechnungsbelegs hinweg zugeteilt wird.

Dies ist darauf zurückzuführen, dass ein Beleg verwendet wurde, um die obige Rechnung zu buchen, ohne einen Hinweis darauf, wie der Benutzer beabsichtigte, dass die Ausgabenverteilungen mit dem Kreditorensaldo in einem einzelnen Beleg korrelieren sollen. Wenn der Benutzer damit unzufrieden ist, dass der Skonto über alle Ausgabenverteilungen aus der ursprünglichen Rechnung hinweg zugeteilt wird, sollten anstelle eines Belegs mehrere Belege verwendet werden, um die Rechnungen zu erfassen.

Das folgende Beispiel zeigt, wie mehrere Belege im Hauptbuch eingegeben werden können, anstatt einen Beleg zu verwenden, wie am Anfang dieses Beispiels angezeigt.

Wenn jetzt INV2 bezahlt ist, wird der folgende Eintrag vorgenommen. Beachten Sie, dass die Finanzdimensionen des Skontos den Finanzdimensionen der zugeordneten Ausgaben folgen.

Nach dem Buchen wird ein Beleg erstellt. Es gibt keine Möglichkeit anzugeben, dass das Soll für den Kreditorensaldoeintrag von ,00 zu ausgleichen soll. Nehmen wir an, dass Sie die Rechnung über ,00 EUR vollständig bezahlen, Sie jedoch einen realisierten Verlust feststellen, aufgrund einer Differenz im Wechselkurs zwischen dem Zeitpunkt, an dem Sie die Rechnung gebucht haben und der Bezahlung.

Beachten Sie, dass der Kontowert des realisierten Verlusts über alle Dimensionen von den Ausgabekonten des Rechnungsbelegs hinweg zugeteilt wird. In diesem Fall wurden sowohl die Dimension als auch zugeteilt, obwohl nach der Wahrnehmung des Benutzers möglicherweise nur zum Ausgabenkonto der Rechnung gehört, die beglichen wird. Dies ist darauf zurückzuführen, dass ein Beleg verwendet wurde, um die obige Rechnung zu buchen, ohne einen Hinweis darauf zu hinterlassen, wie der Benutzer beabsichtigte, dass die Ausgabenverteilungen mit dem Kreditorensaldo in einem einzelnen Beleg korrelieren sollen.

Wenn der Benutzer damit unzufrieden ist, dass der Wechselkursverlust über alle Ausgabenverteilungen aus der ursprünglichen Rechnung hinweg zugeteilt wird, sollten anstelle eines Belegs mehrere Belege verwendet werden, um die Rechnungen zu erfassen. Beachten Sie, dass die Finanzdimensionen des Wechselkursverlusts den Finanzdimensionen der zugeordneten Ausgaben folgen.

In den folgenden beiden Beispielen wird die bevorzugte Methode zum Eingeben dieser Szenarien in Finance and Operations als Alternative zum Eingeben in einen Beleg gezeigt. Dieses Szenario kann auftreten, wenn die Zuständigkeit für die Zahlung der Rechnung an eine andere Partei übergeht, beispielsweise wenn ein Tochterunternehmen die Zuständigkeit auf das Mutterunternehmen verlagert.

Dieses Beispiel geht von einem Verkauf aus, bei welchem dem Debitor ein Skonto zusteht, wenn die Zahlung innerhalb von 10 Tagen erfolgt. Der Debitor in diesem Beispiel verwendet ein Versicherungsunternehmen, das für die Bezahlung der Rechnung verantwortlich ist.

Das Versicherungsunternehmen wird als zweiter Debitor im System eingerichtet. Die folgenden Buchhaltungseinträge stellen den Verkauf dar. In Finance and Operations ist das Versicherungsunternehmen als Debitor eingerichtet. Beachten Sie, dass der oben genannte Eintrag in einem Belegs enthalten ist. Dieser Beleg beinhaltet zwei Debitorendatensätze.

Der folgende Beleg wird erstellt, wenn der oben genannte Hauptbucheintrag gebucht wird. Danach nehmen wir an, dass Sie eine Zahlung vom Versicherungsdebitor über 98,00 empfangen und Sie auswählen, ob die Zahlung mit der durch die Saldo-Übertragung erstellten Rechnung beglichen werden soll.